Kultivierung der Weinberge

März - April

Nachdem wir den Rebschnitt beendet haben, stehen schon die nächsten Arbeiten im Weinberg an. Vor dem Anbinden der Fruchtruten kommt zuerst das Ausbessern des Spalierdraht-rahmens. Dabei werden die Schäden, die z. B. durch die Anbaugeräte des Schleppers oder durch den Vollerntereinsatz entstanden sind, beseitigt. Das sind hauptsächlich abgerissene Drähte, beschädigte Endverankerungen und umgeknickte Stickel (Weinbergspfähle, s. Abb.1). Die Weinbergsstickel sind mittlerweile fast ausschließlich aus Metall. Sie sind wartungsfrei, und halten normalerweise die gesamte Standzeit der Anlage (20-30 Jahre) aus. Früher wurden nur Holzstickel verwendet. Diese hatten den großen Nachteil, dass sie sehr wartungsintensiv waren, und manche schon nach 5-10 Jahren ausgetauscht werden mussten. Dass sie für den Vollerntereinsatz weniger geeignet sind, findet man die Holzpfähle in den Weinbergen fast nicht mehr. Nach dem Ausbessern werden noch die Drähte fest angespannt, damit wir mit dem Anbinden beginnen können.

 Abb. 1 : Schäden durch Vollernter