Pälzer Rumpsteak an Zwiwwelwoisoß

Ein echter „pälzer“ Klassiker: das Rumpsteak. In der Pfalz wird es traditionell mit gebratenen Zwiebeln sowie einer dunklen Sauce serviert und ist in den Gaststätten rund um die Weinstraße nicht mehr wegzudenken. Auch wenn die Zubereitung eines Rumpsteaks, dessen Name vom englischen Begriff für „Rumpf“ abgeleitet wird, vielen zunächst schwierig erscheint, gelingt dieses Gericht auch den weniger erfahrenen Köchen.

 

 

 

 

Was Sie für dieses Gericht benötigen (für 4 Personen):

- 1kg Rumpsteaks

- etwas Öl oder Fett für die Pfanne

- Salz und Pfeffer

- 2 Zwiebeln

- 2 TL Gemüsebrühe

- einen Schuss Rotwein und etwas Wasser

 

Wichtiges zur Fleischauswahl:

Rumpsteaks werden entweder aus dem hinteren Teil des Rostbeefs oder der Hüfte geschnitten und können beim Metzger als ganzes Stück oder schon fertig in Portionen zu je 200 – 250g gekauft werden. Wenn vom Metzger noch nicht durchgeführt, sollte das Fleisch vor dem Braten pariert werden, also ggf. von der Fettschicht und Sehnen befreit werden.

 

Wie Sie das Rumpsteak zubereiten:

Den Backofen auf 80°C vorheizen und die Zwiebeln in Ringe schneiden.

Das Öl bzw. Fett in einer Pfanne erhitzen. Anschließend die Steaks in die Pfanne geben und von einer Seite maximal 3 min anbraten. Dann das Fleisch wenden, mit Pfeffer und Salz würzen und wieder für 3  min anbraten bis das Fleisch eine schöne braune Kruste hat. Die Rumpsteaks aus der Pfanne nehmen und einzeln in Alufolie einwickeln, auf einen Grillrost legen und für ca. 10 min im Ofen lassen.

 

Währenddessen kann man mit der Sauce fortfahren: in der Pfanne, in der zuvor die Steaks angebraten wurden und deren Herdplatte nicht ausgeschaltet worden ist, die Zwiebeln anbraten bis sie leicht bräunlich sind. Danach eine kleine Tasse Wasser hinzugeben, warten bis das Wasser verdampft ist und diesen Schritt solange wiederholen, bis die Sauce und die Zwiebeln eine braune Farbe angenommen haben. Anschließend mit 2 TL Gemüsebrühe, Salz/Pfeffer und einem guten Schuss Rotwein abschmecken und noch kurz köcheln lassen.

Das Fleisch mit der Rotwein-Zwiebelsauce sowie einer Beilage nach Wahl (z.B. Bratkartoffeln) anrichten und genießen!

 

Welchen Wein wir dazu empfehlen:

Für diese Sauce eignet sich hervorragend unser „Sepp’s Neuer“, ein frischer und fruchtiger Dornfelder Rotwein. Er ist übrigens bei uns immer die erste Abfüllung nach der Lese und nur für kurze Zeit erhältlich.

Zum Rumpsteak passt hervorragend ein Gläschen mit einem dunklen, kräftigen Rotwein wie z.B. Sepp’s Neuer, Regent oder Dunkelfelder.