Unsere Rebsorten

Unser Rebsortenspiegel unterteilt sich in 60 % weiße und 40 % rote Rebsorten. Unsere Hauptrebsorten sind Dornfelder, Riesling, Portugieser und Müller-Thurgau. Diese sind gleichzeitig auch die hauptsächlich verbreiteten Sorten im Anbaugebiet Pfalz. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht zu den jeweiligen Rebsorten mit Essensempfehlungen vor.

Weiße Rebsorten

  • Riesling: er ist auch bekannt als "König der Weißweine" und ist das Aushängeschild des deutschen Weinbaus, bringt säurebetonte Weine  mit Duft nach Apfel und Pfirsich hervor, unsere trockenen und halbtrockenen Weine eignen sich besonders für leichtere Gerichte, Fisch, Fleisch mit hellen Saucen und Geflügel
  • Müller-Thurgau: Kreuzung Riesling x Madeleine Royale (nicht wie lange vermutet Riesling x Silvaner), benannt nach seinem Züchter, Prof. Müller aus Thurgau / Schweiz, bringt fruchtige, harmonische Trinkweine mit leichtem Muskatton, man trinkt ihn zu Fisch und allen leichten Speisen.
  • Grauburgunder: Unbekannte Herkunft (auch Ruländer oder Pinot Grigio genannt), bringt Weine mit viel Frucht und rassiger Säure. Der passende Wein für alle Gelegenheiten
  • Weißburgunder: unbekannter Herkunft, bringt ausdrucksreiche Weine mit dezenter Blume und elegantem Geschmack, passt zu allen Speisen hervorragend.
  • Ortega: Kreuzung Müller - Thurgau x Siegerrebe, bringt fruchtige Spitzenweine bis hin zur Trockenbeerenauslese, wird gerne als Aperitif getrunken.
  • Kerner: Kreuzung Trollinger x Riesling, benannt nach dem Dichter Justinus Kerner, bringt frische rieslingähnliche Weine in allen Qualitätsstufen, man trinkt ihn zu allen hellen Fleischspeisen, z. B. Lamm und Kalb.
  • Morio-Muskat: Kreuzung Silvaner x Weißburgunder, benannt nach seinem Züchter Peter Morio, bringt harmonische Weißweine mit typischen Muskatbukett, passt zu allen leichten Speisen und wird auch als Aperitif getrunken.
  • Silvaner: unbekannter Herkunft, bringt fruchtige, geschmacksneutrale Trinkweine von verhaltener Säure, passt besonders zu schweren Speisen mit kräftiger Soße.
  • Scheurebe: Kreuzung Riesling x Bukettrebe (ursprüngliche Annahme Riesling x Silvaner), benannt nach seinem Züchter Georg Scheu, bringt harmonische, duftige, körperreiche Weine, bis hin zu hochedlen Spitzenweinen (Auslesen und sogar Trockenbeerauslesen), passt zu allen Fischspeisen und besonders zu Geflügel.
  • Gewürztraminer: unbekannte Herkunft, bringt wuchtige, aromatische Weine mit harmonischer Würze, passt zu würzigen Gerichten und Käse.

Rote Rebsorten

  • Dornfelder: Kreuzung Helfensteiener x Heroldrebe, benannt nach dem Weinbaufachmann Imanuel Dornfeld, bringt dunkelroten, kräftigen Rotwein mit milder bis prägnanter Säure, passt zu kräftigen Braten, Wild und vor allem zu Käse.
  • Portugieser: unbekannte Herkunft, kann als Weißherbst oder als Rotwein ausgebaut werden, bringt mundige, süffige Weine mit milder Säure, wird auch gerne zu Braten und Wild getrunken.
  • Spätburgunder: unbekannte Herkunft (wahrscheinlich aus Burgund), bring samtige, vollmundige, rubinrote Spitzenweine mit betonter Säure, passt zu Vorspeisen und kräftigem weißen Fleisch.
  • Dunkelfelder: Madeleine Angevine x Färbertraube, bringt tiefdunklen, kräftig markanten Rotwein, mit milder Säure, passt hervorragend zu Wildgerichten und allen Käsesorten.
  • Regent: Diana x Chambourcin (pilzresistente Neuzüchtung), farbintensive Rotweine mit viel Körper und ausgeprägter Tanninstruktur, passt zu Pizza und Pasta in allen Varianten
 

Kontakt

Wein- und Gästehaus Spieß

Schloßstraße 11, 67489 Kirrweiler

06321/5028

info@wein-und-gaestehaus-spiess.de

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag: 8 - 18 Uhr

Sonntag: 9 - 12 Uhr

 

 

Nächsten Weintouren:

Mo-Mi, 19.-21. Oktober: Bürgel, Leipzig, Landsberg, Luckenwalde, Berlin, Rehfelde, Ober- und Niederlausitz, Oderwitz, Dresden, Chemnitz, Crimmitschau, Pullenreut und Weiden

  

Mo-Mi, 26.-28. Oktober: Osterode, Hamburg, Henstedt-Ulzburg, Ahrensburg, Bremervörde, Osterholz-Scharmbeck, Weyhe, Bremen, Ganderkesee, Oldenburg, Westerstede,  Leer, Wallenhorst, Ladbergen, Hamm, Ahlen, Soest, Niederense und Arnsberg

 

Sa 31. Oktober: Eberbach, Klein-Heubach, Bürgstadt, Kirschfurt, Collenberg, Dorfprozelten, Stadtprozelten, Faulbach, Altenbuch und Sulzbach

 

Di-Mi, 3.-4. November:  Swisttal, Erftstadt, Bornheim, Brühl, Köln, Düsseldorf, Ratingen, Erkrath, Solingen, Langenfeld, Monheim, Leverkusen, Kürten, Bergisch-Gladbach, Siegburg, St. Augustin, Königswinter, Westerwald, Neuwied, Vallendar, Niederelbert und Koblenz

 

Fr 6. November: Kaiserslautern, Homburg, Lebach, Wadern, Beckingen, Rehlingen und Wadgassen

 

 



Alle Neuigkeiten gibt's auf diesen Kanälen: